Bionische Autoreifen – lieber Katzenpfote oder Bienenwabe?

Für effektiv bremsende Autoreifen benutzt der Reifenhersteller Continental als Vorbild die Bienenwabe und die Katzepfote. Auch Vanessa Gräbner hat sich dem Thema verschrieben: ihr Modell bewies in einer berechneten Simulation, dass ein auf Wabenstruktur und Pfotenspreizung beruhender Autoreifen mehr Grip und Profilfestigkeit – Sommer wie Winter – besitzt und den Bremsweg um 10% verkürzen kann.

Vanessa Gräbner mit Karton

Vanessa Gräbner mit Karton

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du bist kein Bot? Dann kannst du das sicher! *