Bionische Strukturen für 3D-Druck

Der 3D-Druck wird immer beliebter. Aus diesem Grund haben sich Jakob Kratzmann und Maximilian Kaufmann mithilfe des schuleigenen 3D-Druckers unterschiedliche Strukturen ausgedruckt.

Das Ergebnis bestätigt den Konstrukteur Natur: am stabilsten und dennoch flexibel war eine sechseckige Struktur, wie man sie aus einem Bienenstock kennt. Hingegen haben Quadrate und Dreiecke nicht so gut abgeschnitten.

Modelle aus dem 3D-Drucker

1 thought on “Bionische Strukturen für 3D-Druck”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du bist kein Bot? Dann kannst du das sicher! *