Vom Knochenfisch zum Greifarm

Der Fin-Ray-Effekt ist im Alltag und der Industrie bereits von großer Bedeutung. So wird er zum Beispiel für Stühle, Sortiersysteme und Robotergreifarme genutzt. Michaela Heinrich und Nathalie Mehlhorn haben sich dafür auch mit der Schwanzflosse des Knochenfisches als Vorbild dieses Effekts beschäftigt. Durch eine seitliche Druckeinwirkung biegt sich das Modell der Druckkraft entgegen, sodass der Gegenstand hochgehoben werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du bist kein Bot? Dann kannst du das sicher! *