Die Außenhaut des Delphins als Vorbild für den Schiffsbau

Viele Schiffseigner kämpfen auch heute noch gegen den Bewuchs ihrer Schiffe mit Muscheln und Pflanzen. Dieses „Fouling“ kann bisher nur durch umweltgefährdende Mittel vorgebeugt werden. In ihrer Präsentation stellten Nicolette Heinze und Christoph Martens einen bionischen Ansatz vor: die Delphinhaut. Diese reinigt sich durch ihre speziellen Eigenschaften selber. An einem selbstgefertigten Modell veranschaulichten Nicolette und Christoph, wie man künftig Fouling verhindern kann und wieso der Delphin paradoxerweise schneller schwimmt als er eigentlich könnte.

Nicolette Heinze und Christoph Martens mit Modell

Nicolette Heinze und Christoph Martens mit Modell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du bist kein Bot? Dann kannst du das sicher! *