Vom Sehnen-Spannmechanismus zum Greifer für Wellen

Wenn Vögel sich auf einen Ast setzen, sparen sie durch einen speziellen Mechanismus ihre Kraft. Durch den sogenannten Sehnen-Spannmechanismus greift der Vogelfuß automatisch zu, wenn der Vogel das Bein beugt, da die Sehnen auf der Außenseite der Gelenke verlaufen. So werden sie unter Spannung gesetzt und schließen den Fuß. Diesen Mechanismus verwendet man neuerdings auch in der Technik, wo durch das Gewicht eines Werkstücks ein Greifer geschlossen wird, der das Werkstück hält.

Damit haben sich Eric Schneider und Georg Siegel beschäftigt und ein funktionsfähiges Modell entwickelt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du bist kein Bot? Dann kannst du das sicher! *