Muscheln – Alleskleber für nasse Oberflächen

In ihrem fächerverbindenden Thema haben Alexander Weiß und Dat Le sich einem chemischen Vorgang zugewandt: Zahlreiche Muschelarten können dank eines körpereigenen „Spezialklebers“ aus Aminosäuren sich selbst in der stärksten Brandung an Felsen anhaften und dort Jahre bleiben. Der sogenannte Byssusfaden und seine chemischen Eigenschaften könnten in Zukunft die industrielle Fertigung mit neuen Klebetechniken bereichern und auch zahlreiche medizinische Probleme auf neue Weise lösen. Die beiden haben ein Modell zur Veranschaulichung der Klebewirkung entwickelt.

Alexander Weiß und Dat Le mit Modell und Karton

Alexander Weiß und Dat Le mit Modell und Karton

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du bist kein Bot? Dann kannst du das sicher! *